Zurück zur Startseite

Lampen - Deutschsprachige Bücher

Bauhausleuchten? Kandemlicht!


Justus A. Binroth
Arnoldsche Verlagsbuchhandlung
2002
Gebundene Ausgabe
160 Seiten
PREIS:
hier klicken



Ab EUR 20 übernimmt amazon.de das Porto für Sie!

Die Firma Kandem (Körting & Mathiesen AG, Leipzig) zählte Ende der 1920er Jahre zu den führenden europäischen lichttechnischen Spezialfabriken.

Kandem-Beleuchtungen waren in vielen privaten und öffentlichen Bauten verbreitet, prägten aber auch das nächtliche Erscheinungsbild vieler Städte.

Kandem entwickelte durch intensive Forschungsarbeit maßgebende Grundlagen für die moderne Lichttechnik.

Das Bauhaus Dessau als Hochschule für Gestaltung erwarb sich über die Grenzen Deutschlands hinaus hohe Anerkennung.

In der Kooperation mit der Beleuchtungsfabrik Kandem entstanden zahlreiche Leuchtentypen, welche sich in Form und Konstruktion vor allem an ihrer Funktion orientierten.

Damit beschritt man völlig neue Wege, war doch die Produktentwicklung zu jener Zeit – anders als heute – zwischen Gestaltern und Fabrikanten noch unüblich.

Die Ergebnisse dieser Kooperation wurden auf wichtigen Ausstellungen wie der Werkbundausstellung "Wohnung und Bauen" in Breslau 1929 oder der "Exposition des Artistes Décorateurs Française" in Paris 1930 präsentiert.

Heute gelten die damals entwickelten Leuchten als hervorragende Beispiele in der Geschichte der Produktgestaltung.

Sie sind bei Sammlern und Kennern begehrt, auf Auktionen sowie in zahlreichen Museen vertreten.

Kandem-Leuchten sind erstmalig das Thema einer eigenen Publikation, in der die Zusammenarbeit zwischen dem Bauhaus Dessau und der Körting & Mathiesen AG wissenschaftlich dokumentiert wird.

(3218)


| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2010 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss